Zeittafel des Ruul-Konflikt-Universums

 

Ende 2025: Rohstoffmangel und um sich greifende Arbeitslosigkeit lösen Dutzende schwelender Konflikte und kleinere Kriege aus. Die Vereinten Nationen versuchen, eine Lage in den Griff zu bekommen, die längst außer Kontrolle ist. Kurze Zeit später werden sie aufgelöst. Die Welt ist bereits derart in Aufruhr, dass diese Tatsache in den Nachrichten lediglich mit einer Fußnote gewürdigt wird.

 

Juni 2031: 6 Jahre nahezu ununterbrochener Krieg auf allen Kontinenten haben die Menschheit zermürbt und an den Rand des Chaos geführt. Endlich setzen sich einzelne Friedensinitiativen durch.
 

August 2039: Das Terranische Konglomerat veröffentlicht seine erste Verfassung und wird als Erdregierung eingesetzt. Ein Zeitalter des Friedens setzt ein. Die Nationen der Erde legen all ihre verbliebenen Ressourcen zusammen, mit dem Ziel das All zu kolonisieren und der Menschheit den Zugang zu den dortigen Rohstoffen zu ermöglichen. Nur zwei Jahre später wird der Lichtsprungantrieb entwickelt.
 

April 2044: Das Zeitalter der Expansion beginnt. Dutzende von Kolonistenschiffen brechen in alle Himmelsrichtungen auf, um die nächstgelegenen Sonnensysteme zu erkunden und wenn möglich zu besiedeln. Von vielen hört man nie wieder etwas. Einer der ersten Planeten, die besiedelt werden ist der Mars. Die Bevölkerung der Kolonie wächst rasend schnell.
 

Anfang 2051: Erstkontakt mit den Asalti und den Sca`rith.
 

Mitte 2057: Erstkontakt mit den Meskalno
 

Januar 2058: Yuri Patenkow wird zum ersten Gouverneur des Mars gewählt.
 

2061 - 2067: Yuri Patenkow predigt vor der Bevölkerung der Mars-Kolonie vom Traum der Unabhängigkeit. Diese Idee stößt auf rege Begeisterung. Die Regierung auf der Erde betrachtet Patankows Bewegung mit wachsender Besorgnis, man ist aber nicht in der Lage, ihm Einhalt zu gebieten. Ende 2067 kommt es erstmals zum Austausch offener Feindseligkeiten. Der Bürgerkrieg beginnt.
 

Ende 2067 - 28. September 2071: Der Bürgerkrieg wird von beiden Seiten mit unvergleichlicher Härte geführt. Die Rebellen leisten den Regierungstruppen erbitterten Widerstand und es gibt Gräueltaten auf beiden Seiten. Die Anzahl der Opfer betragen auf Rebellenseite über 63.000 und auf Regierungsseite fast 39.000. Doch letztendlich unterliegen die Rebellen den zahlen- und waffenmäßig überlegenen Regierungstruppen.
 

November 2071: Erstkontakt mit den Til-Nara.
 

2071 - 2097: Auf dem Mars kommt es fast wöchentlich zu Anschlägen untergetauchter Rebellensoldaten, die sich zu Widerstandgruppen zusammen-schließen. Ihre Organisation verbessert sich zusehends und sie werden zum ernsten Problem.
 

2097: Die Widerstandsgruppen können unter der Prämisse einer Amnestie zu einem Waffenstillstand überredet werden. Einige organisieren sich anschließend in der Politik, um friedlich für einen unabhängigen Mars zu kämpfen. Eine der be-deutsamsten Gruppierungen ist die sogenannte Freiheitsliga.
 

17. Mai 2097: Der Ursus-Zwischenfall. Ursus, die am weitesten entfernte Kolonie des Konglomerats, wird Opfer eines unprovozierten und heimtückischen Überfalls. Raumschiffe einer bis dato unbekannten Art greifen die Kolonie an und verwüsten sie. Erst später wird der Name der Angreifer bekannt: Sie nennen sich selbst die Ruul. Als Reaktion auf den Angriff erhöht die Regierung den Militäretat und stockt die Flotte personell und materiell um ein Vielfaches auf. Die Maßnahmen sind nur bedingt erfolgreich. Die Angriffe können zwar eingedämmt werden, man ist aber nicht in der Lage, sie gänzlich zu unterbinden.
 

2105: Erstkontakt mit den Nerai
 

2135: Die Mars-Verschwörung. Unter Einsatz ihres Lebens decken zwei MAD-Ermittler die Verschwörung hochrangiger Militärs und Mitgliedern der Regierung mit den Ruul auf, mit dem Zweck, die Ruul mit hoch entwickelten Waffensystemen und Technologie auszurüsten. Die Aufdeckung der Vorkommnisse ist leider nur teilweise erfolgreich. Es gelingt den Ruul einige wichtige technische Errungenschaften in die Hand zu bekommen und für sich nutzbar zu machen. Die Menschheit muss nachziehen, um nicht ins Hintertreffen zu geraten. (Handlung von "Tödliches Kreuzfeuer")
 

2140: Handlung von "Düstere Vorzeichen" (Band 1)
 

2143: Handlung von "Nahende Finsternis" (Band 2)
 

und
 

Handlung von "In dunkelster Stunde" (Band 3)
 

2149: Handlung von "Verschwörung auf Serena" (Band 4) 

 

2150: Handlung von "Bedrohlicher Pakt" (Band 5) 

 

2151: Handlung von "Im Angesicht der Niederlage"  (Band 6) 

 

2152: Handlung von "Brüder im Geiste" (Band 7) 

 

und

 

Handlung von "Zwischen Ehre und Pflicht" (Band 8)

 

2153: Handlung von "Sturm auf Serena" (Band 9)

 

2154: Handlung von "Die Spitze des Speers (Band 10)

 

2155: Handlung von Band 11

 

und

 

Handlung von Band 12 


2156: Handlung von Band 13


und 


Handlung von Band 14

 

 

 

 

 

 

 

01022964